Sonntagsgruß

Hl. Kreuz Fuldatal

Pfarrei - die Geschichte

Die katholische Kirchengemeinde Fuldatal ist geographisch gesehen mit der politischen Gemeinde Fuldatal deckungsgleich. Das bedeutet, dass die Ortsteile Ihringshausen, Simmershausen, Rothwesten, Wilhelmshausen, Wahnhausen und Knickhagen zur Gemeinde gehören.
Bei einer Mitgliederzahl von über 1.500 katholischen Christen ergibt sich daraus eine Diasporasituation, so wie wir sie in Nordhessen typischerweise erleben. Die Begegnungsorte in unserer Gemeinde werden durch unsere beiden Kirchen bestimmt: Hl. Kreuz in Ihringshausen und als Filialkirche St. Josef in Rothwesten. Wir sind somit sowohl geographisch gesehen als auch von der Anzahl der Katholiken stark "süd"-lastig aufgestellt, was durch die Kasseler Nachbargemeinde St. Bonifatius noch verstärkt wird.
Die Kirchengemeinde Fuldatal verdankt ihre Existenz der Zeche "Möncheberg", in der seit 1821 zuerst Ton und danach Braunkohle abgebaut wurde. Diese Zeche benötigte Arbeitskräfte. So kam es zu einer Zuwanderung von Katholiken überwiegend aus Posen, die Arbeit in einem evangelisch-refomierten Umfeld fanden. Die erste Messe in Ihringshausen wurde 1917 in der alten Schule durch Kapläne der Pfarrei St. Josef aus Rothenditmold gefeiert, später in einem provisorischen Kapellenraum.
Die Anzahl der Katholiken stieg stark durch den Zuzug Heimatvertriebener aus dem Sudetenland und aus Ungarn. So kam es am 20. Juli 1958 zur Grundsteinlegung der heutigen Kirche.
Bereits 3 Jahre früher war in Rothwesten der Grundstein für die St. Josefskirche gelegt worden, ermöglicht durch die großzügige Spende des Deutsch-Amerikaners Herrn Lawrence Hochschwender und die tatkräftige Mithilfe vieler Gemeindemitglieder.
Zur Zeit liegt die Leitung der Gemeinde in den Händen von Herrn Pfarrer Martin Gies. Er wird unterstützt durch Frau Maria Kasperczyk, unsere Gemeinereferentin, sowie Frau Angela Fischer im Pfarrbüro und Herrn Gerhard Behr als Kurator.

So wie beim Bau beider Kirchen sind auch zur Zeit viele Ehrenamtliche mit Rat und Tat zur Stelle, um unsere Gemeinde lebendig zu gestalten.

 

Kirche in Fulda und Rom